Guter Regenponcho: Wäfo Kraxenponcho Cristallo

Ich habe mir dieses Jahr vor dem Jakobsweg nur 1 Produkt für meine Packliste gekauft. Das hatte ich 2001 auf meinem ersten Camino gesehen. Ich habe mir bei Globetrotter einen Regenponcho zugelegt.

Wäfo Kraxenponcho Cristallo:

Ich habe mich für den Wäfo Kraxenponcho Cristallo entschieden. Das war eine sehr gute Entscheidung und auch Wahl. Der Kraxenponcho ist ATMUNGSAKTIV!!! Das kann ich bestätigen. Ich habe darunter nicht geschwitzt, aber er hat mich gut gewärmt. Ich habe auf jedes Gramm Gewicht geachtet, weshalb ich keine Jacke mitgenommen hatte. Ich hatte nur einen Fleecepulli dabei. Wenn es windig wahr, hat er den Wind abgehalten. Im Regen beim Weg über die Route-Napoleon von Saint-Jean-Pied-de-Port nach Roncesvalles war es auch ganz schön böig. Und ich bin mit Peter in einem strammen Schritt den Berg hoch. Trotzdem habe ich darunter nicht geschwitzt. Auch auf anderen Etappen, mit viel Regen, hat mich der Poncho sehr gut vor den Regenschauern beschützt. Ich habe mich auch mit anderen Pilgern mit Poncho und Regenjacken unterhalten. Alle sagten mir, das sie unter den Klamotten nass waren. Ja, wenn man 6 Stunden durch den Regen läuft zeigt sich halt, was etwas taugt. Ich kann jedem diesen atmungsaktiven Regenponcho empfehlen. Ein anderes Problem das andere Wanderer noch hatten, war dass das Regenwasser trotz Regenschutz über dem Rucksack von der ungeschützten Rückenseite durch und durch nass war. Das ist auch öfters passiert, so das es nichts mit einem eventuellen nicht richtig übergestülptem Regenschutz zu tun hat.

Ich fand es auch besonders sinnvoll mit dem Reißverschluss auf der Rückseite. Damit man den Poncho mit großem Backpack und ohne benutzen kann. Ich hatte nur meinen kleinen Deuter Trans Alpine 30 Rucksack dabei. Er war einer der kleinsten und leichtesten auf dem Weg. Ich hatte aber alles dabei. Ich habe meine gesamte Packliste mit Gewicht aufgelistet. Mehr braucht man nicht, oder bekommt es unterwegs.

Eines muss ich aber noch erwähnen. Das erste Mal als ich den Poncho angezogen habe, war es noch dunkel. Wir sind auch in einer Gruppe gelaufen und ich habe versucht den Poncho während des Laufens anzuziehen. Das hat dann aber einige Minuten gedauert, bis ich in an hatte. Das Problem war das Rückenteil mit dem Reißverschluss (das bildet eine Art von Sack wenn der Reißverschluss zu ist) und die Dunkelheit. Nach einigen Malen an- und ausziehen, weiß man aber worauf man achten muss und es geht innerhalb von 5 Sekunden.

Mein Poncho Fazit:

Sehr guter Regenponcho zum wandern. Er hält absolut trocken und durch das atmungsaktive Material schwitzt man nicht darunter. Ich würde in immer wieder kaufen.

Guter Regenponcho: Wäfo Kraxenponcho Cristallo

Nick Horn ist für den Blog Nicks-Lifestyle.de verantwortlich und interessiert sich für die Themen Lifestyle, Technik, Sport und Reisen.
Motto: Der Weg ist das Ziel.