Ausführlicher Test: Toshiba SATELLITE P50-C-10G

Sat_P50-C-01Ich durfte wieder einmal ein Toshiba Laptop testen. Dieses Mal war es ein Toshiba Satellite P50-C-10G. Es ist ein High-End Notebook mit Power unter der Haube.

Die genauen Spezifikationen findet ihr unter diesem Link auf der Toshiba Seite.

Leistung:

Wie man an der Spezifikation sehen kann handelt es sich bei dem P50-C-10G um einen Kracher. Die hohe Leistung hat natürlich auch einen entsprechenden Strombedarf. Nach ca. 4 Stunden war bei mir immer die Batterie im kritischen Bereich.

Bildschirm:

An dem 15,6-Zoll LED konnte ich keine Schwachstellen entdecken. Die Darstellung war über das gesamte LED Display klar und deutlich. Die Auflösung ist mit 1.920 x 1.080 natürlich auch super.

Sound:

Der Audiobereich macht bei dem Satellite P50-C-10G macht richtig Spaß. Ich habe mir viele Videos angeschaut. Die Lautsprecher haben eine gute Balance und haben auch genug Watt um eine schöne Lautstärke zu erreichen.

Toshiba Tools/Treiber

Sat_P50-C_02Dieses Mal habe ich unter anderem auch das Toshiba Tools zur Erkennung des Toshiba Modells getestet. Das Tool kann man hier mit Erkennung starten herunterladen. Wenn man das kleine Tool startet, wird man nach 10 Sekunden auf die entsprechende Produktseite mit den spezifischen Treibern von Toshiba geleitet. Hier wählt man seine Windows-Version aus und nach dem Drücken des Suchen-Buttons werden alle aktuellen Treiber aufgelistet.

Ich wollte es wissen und habe mir als Erstes ein BIOS Update heruntergeladen. Ich habe auch noch den Treiber fürs Touchpad und die Produkte Service Station und TEMPRO (habe ich vorher deinstalliert) heruntergeladen.

  • Service Station: macht den User auf wichtige Updates aufmerksam
  • TEMPRO: Zeigt einem alle Services, Treiber, Produkt und Garantie Informationen an.

Die ZIP-Dateien müssen zuerst entpackt werden. Ich habe bei mir ja immer 7-ZIP installiert.

Die darin enthaltenen Dateien können ganz einfach aufgerufen und installiert werden. Ich wähle bei den Optionen immer noch die Funktion zum „Löschen des Ordners nach Ausführung des Befehls zulassen“ aus.

Als ich das Tool Service Station gestartet habe, bekam ich 7 Updates angezeigt. Ich habe alle Update zur Installation freigegeben. Sie sind schon ein paar Tage alt und wenn es Probleme gegeben hätte, wären die Treiber zurückgezogen worden. Bei Toshiba hatte ich bisher in dieser Richtung aber noch ein Problem. Das Einspielen der Update hat aber sehr lange gedauert (15 Minuten) und man sieht leider auch nicht wirklich was im Hintergrund abläuft.

Energie:

Beim Stromverbrauch ist der Satellite auch genügsam. Im normalen Betrieb zeigt das Strommessgerät ca. 20 Watt an. Der Maximalwert betrug 42 Watt.

Fazit:

Für den Business-User das Gerät eine gute Entscheidung. Der Preis ist sehr hoch, aber gerechtfertigt. Ich habe jetzt schon einige Toshiba Geräte getestet. Ich habe immer kleine Schwachstellen entdeckt. Bei diesem Gerät konnte ich nichts entdecken. Das Toshiba Satellite P50-C-10G spielt in der oberen Liga.

Ausführlicher Test: Toshiba SATELLITE P50-C-10G

Nick Horn ist für den Blog Nicks-Lifestyle.de verantwortlich und interessiert sich für die Themen Lifestyle, Technik, Sport und Reisen.
Motto: Der Weg ist das Ziel.

Markiert in:             

Kommentar verfassen