25.02.2013 – Kuala Lumpur – Singapur

Heute morgen musste es schnell gehen, deshalb konnte die Buffet-FrĂ€se nicht richtig warm werden 🙂

Es ging dann gleich mir der LRT von Sultan Ismail zur Station Plaza Rakyat. Hier kannten wir ja jetzt schon den Weg in den 5. Stock zu den Ticketschaltern. Es war auch gleich jemand da, der uns eine Fahrt fĂŒr 12,5€ nach Singapur verkaufte. Die Fahrt sollte um 08:45 Uhr losgehen und wir hatten jetzt 08:20 Uhr. Da dachten wir uns, das passt ja mal wieder. Leider fuhr der Bus dann leider erst um 09:00 Uhr los. Nach 50 km ist er auch noch einmal einen anderen Busbahnhof angefahren. Dann ging es aber mit Höchstgeschwindigkeit, der Busfahrer hat dem Bus ganz schön die Sporen gegeben, Richtung Singapur. Leider fuhr der Bus aber nicht nach Singapur! Er fuhr auf den Busbahnhof der Grenzstadt. Dort kauft der Busfahrer fĂŒr uns 2 Tickets fĂŒr die Überfahrt der Grenze bis nach Downtown Singapur gekauft und uns in den richtigen Bus gesetzt.

Der Bus ist dann auch gleich losgefahren und nach ein paar Minuten hat er uns an der malaysischen Grenze rausgelassen. Hier ging das mit den GrenzformalitĂ€ten sehr schnell. Dann sind wir runter, zurĂŒck in den Bus der dort geparkt hatte. Der Bus war auf einmal viel voller. Dann ging es mit dem Bus ĂŒber die BrĂŒcke auf die Insel von Singapur. Dort mussten wir natĂŒrlich wieder aussteigen und die Immigration nach Singapur machen. Auch hier dauerte das Anstehen wieder keine 3 Minuten. Hier wurde aber noch unser GepĂ€ck gescannt. Uwes GepĂ€ck war auffĂ€llig. Sie wollten die 1/2 Flasche Sprit sehen. Das war aber innerhalb von 2 Minuten geklĂ€rt. Also wieder runter zu den Bussen und da sahen wir auch schon unseren Bus gerade wegfahren 🙁
Jetzt mußten wir 30 Minuten warten, bis der nĂ€chste Bus der Gesellschaft kommt. Dann aber schnell Richtung SĂŒden von Singapur, damit wir unser gebuchtes Hotel in Augenschein nehmen können.

An der Queen Street hat uns der Bus rausgelassen, von dort mussten wir ca. 500 Meter bis zur nĂ€chsten LRT Station laufen. Dabei bekammen wir einen ersten Eindruck von Singapur. Es war schon noch einmal 1 Stufe ordentlicher als in Kuala Lumpur. Auch von den BĂŒrgersteigen ist das noch einmal etwas anderes. Auch wird an FußgĂ€nger-Überwegen von den Passanten auf GrĂŒn gewartet, denn sonst gibt es teilweise empfindliche Strafen.

In der LRT Station haben wir uns zuerst einmal Cash am ATM geholt damit wir uns auch was leisten können 🙂 Dann sind wir wie in der Hotelbeschreibung ausgewiesen zu Station Aljunied gefahren um von dort den 1 km zum Hotel zu laufen. Ich haben den Jungen von der Rezeption gefragt, welche die nĂ€chste LRT Station ist. Er hat mir bestĂ€tigt, das die Station Kallang nĂ€her am Hotel liegt.

Unser Zimmer ist eine HundehĂŒtte, das kleinste aber teuerste Zimmer unserer Tour (das war aber von Anfang an klar). Die Toilette ist auch sehr klein.

Wir gehen jetzt noch einmal an die Hauptstraße, Uwe will noch etwas essen. Zuerst sind wir mal Richtung Kallang gelaufen. Gott sei Dank sind wir bei den Preisen nur 2 Tage hier. Uwe hat vorgeschlagen, sollten wir noch einmal einen solchen Trip machen, dann zuerst ins teuere Land damit man dann nicht immer mehr bezahlen muss, wenn man in ein neues Land kommt.

Dann sind wir in einer Bierkneipe hĂ€ngen, ich hatte irgendwann keine Lust mehr (hier war nichts mehr von dem sauberen Singapur zu sehen) und bin durch den Regen wieder zurĂŒck zum Hotel. Es gibt ja einen Föhn. Da ich in nicht fĂŒr die Haare benötige, kann ich in ja anderweitig nutzen.

25.02.2013 – Kuala Lumpur – Singapur

Nick Horn ist fĂŒr den Blog Nicks-Lifestyle.de verantwortlich und interessiert sich fĂŒr die Themen Lifestyle, Technik, Sport und Reisen.
Motto: Der Weg ist das Ziel.